To read the full version of this content please select one of the options below:

Fremdenverkehrswerbung als Markenwerbung

Prof. Dr. Arthur Lisowsky (Handels‐Hochschule St. Gallen, St. Gallen)

The Tourist Review

ISSN: 0251-3102

Article publication date: 1 April 1947

Abstract

Alle Markenwerbung meint Individualisierung. Man will durch ein äusserliches Symbol die einmalige Besonderheit seiner speziellen Betriebsleistung einprägen und zur Geltung bringen und sie gleichzeitig als Qualitätsleistung kennzeichnen. Die Marke dient dazu, auf den sogenannten “advertising point” hinzuweisen, der sowohl in den Leistungen als auch in der Werbung gerade unseren Betrieb vor allen anderen, insbesondere der nächsten Konkurrenz, heraushebt. Sie will das “betriebliche Monopol” herausarbeiten, das jedem Betrieb in irgendeiner Weise eigentümlich ist.

Citation

Lisowsky, A. (1947), "Fremdenverkehrswerbung als Markenwerbung", The Tourist Review, Vol. 2 No. 4, pp. 133-135. https://doi.org/10.1108/eb059620

Publisher

:

MCB UP Ltd

Copyright © 1947, MCB UP Limited