To read the full version of this content please select one of the options below:

Kostenrechnung und Kalkulation im Reisebüro

Dr. P. Legier (dipl. Handelslehrer, Buchs bei Aarau)

The Tourist Review

ISSN: 0251-3102

Article publication date: 1 April 1950

Abstract

Es ist ein besonderes Merkmal der Dienstleistungsbetriebe, dass diese fast ausnahmslos mit festen Preisen (Tarife, feste Provisionssätze usw.) für ihre Leistungen rechnen müssen. Diese Tatsache hat die bedeutsame Folge, dass die Kostenrechnung in Dienstleistungsbetrieben nicht in erster Linie als Grundlage für die Preishalkulation zu dienen hat, sondern ihr Hauptzweck in der Kontrolle der Wirtschaftlichkeit der Betriebsführung besteht. Demzufolge kann auf eine in diesen Betrieben ohnehin schon problematische ständige Kostenträgerrechnung (infolge der Unbrauchbarkeit des effektiven Kostenträgers!) verzichtet werden. Das Schwergewicht der Kostenrechnung in Dienstleistungsbetriebenliegt also bei der Kostenstellenrechnung, je nach der Art der Kostenstellen auch etwa Abteilungsoder Geschäftsspartenkalkulation genannt.

Citation

Legier, P. (1950), "Kostenrechnung und Kalkulation im Reisebüro", The Tourist Review, Vol. 5 No. 4, pp. 156-162. https://doi.org/10.1108/eb059675

Publisher

:

MCB UP Ltd

Copyright © 1950, MCB UP Limited