To read the full version of this content please select one of the options below:

Der Kontenplan des Reisebüros

Paul Legler (Dipl. Handelslehrer, Buchs/Aargau)

The Tourist Review

ISSN: 0251-3102

Article publication date: 1 January 1950

Abstract

Unter einem Reisebüro wollen wir mit Hunziker und Krapf jene Unternehmungen verstehen, “die keinen anderen Zweck als die gewerbsmässig betriebene Reisevermittlung für Dritte” verfolgen. Wesentlicher Bestandteil des Reisebürobegriffes ist also das Erwerbsprinzip. Infolgedessen gehören Institutionen, die gleichfalls der Reisevermittlung obliegen, damit aber gemeinnützige oder soziale Absichten verfolgen, grundsätzlich begriffsmässig nicht hierher.

Citation

Legler, P. (1950), "Der Kontenplan des Reisebüros", The Tourist Review, Vol. 5 No. 1, pp. 7-13. https://doi.org/10.1108/eb059653

Publisher

:

MCB UP Ltd

Copyright © 1950, MCB UP Limited